News

23. September 2021 - 3. Mitgliederversammlung

Am 23.09.2021 fand unsere 3. Mitgliederversammlung für das Geschäftsjahr 2020/2021 statt.
Im Gegensatz zur letzten Mitgliederversammlung konnte diese im Musiksaal der Magstadter Schule in Präsenz stattfinden.
Neben dem Jahresbericht und der Abstimmung zum Haushaltsplan, fand auch die Wahl der 1. Vorsitzenden, des Schatzmeisters und der 1. Kassenprüferin statt.

Es sind einstimmig gewählt worden:

Melanie Hoepfner zur 1. Vorsitzenden
Ulrich Widmann zum Schatzmeister
Carolin Kumar zur 1. Kassenprüferin.

Auch die einstimmige Satzungsänderung wird jetzt bei Vereinsregister Stuttgart beantragt.

Wir danken alle für die Wiederwahl und freuen uns, weiterhin den Verein Gute Schule Magstadt unterstützen zu können.

Melanie Hoepfner
.

 

 

09. Juli 2021- Kunst hat viele Gesichter

Frei nach obigem Motto hat sich der Schulförderverein entschieden, anstelle eines Zuschusses zum entgangenen Schullandheimaufenthalt, den Viertklässlern der Grundschule eine andere Freude zu bereiten.

Nach einer Schülerumfrage über verschiedene Workshops stand ein Graffiti-Workshop ganz oben auf der Wunschliste.

An vier Vormittagen im Juli durften sich in jeweils zwei Gruppen sämtliche Viertklässler an den großen bereitgestellten Aluverbundplatten künstlerisch verausgaben.

Als erfahrenen Künstler konnte der Förderverein hierzu den Sozialpädagogen Maximilian Frank aus Weil der Stadt gewinnen. Auch im Rahmen der Präventivarbeit bietet Herr Frank immer wieder Graffiti-Workshops für Kinder und Jugendliche an.

Er konnte den Schülern und Schülerinnen den richtigen Umgang mit den Spraydosen zeigen und ihnen wichtige Hintergrundinformationen vermitteln.

Konzentration und Kreativität waren gefragt. Kurzerhand wurden die gemeinsam erarbeiteten Ideen auf die wetterfesten Platten gebracht. Gerechterweise durfte jeder Schüler bzw. Schülerin gleich oft sprayen. Die Regenschauer ab dem zweiten Vormittag wurden unter dem Schuldach schnell zur Nebensache.

Mit Motiven wie Kosmonauten im Weltall, die Skyline von New York (die Wiege des Graffiti) bis hin zu bombigen Ausdrucksformen zeigen die Grundschüler der Außenwelt, dass Kunst sehr vielfältig sein kann.

Bereits die noch jetzigen Drittklässler sind begeistert, verfolgten in ihren Schulpausen interessiert das Geschehen und möchten „genauso einen Workshop“ haben.

Jetzt bleibt es abzuwarten, bis die Sommerferien vorbei sind und die Kunstwerke für alle zugänglich ausgestellt werden.

Bedanken möchte sich der Förderverein insbesondere bei Herrn Maximilian Frank für die gute Zusammenarbeit und der Gemeinde Magstadt, die den diesjährigen Workshop finanziell mit unterstützt hat.

Damit weiterhin Projekte in Zukunft durchgeführt werden können, nimmt der Förderverein Gute Schule Magstadt e. V. gerne jede Spende entgegen.

Diana Porozka

 

09. Juli 2021- Mein Ort hat Geschichte

Sechs Schülerinnen und Schüler der Johannes-Kepler-Gemeinschaftsschule gehörten bereits 2019 zu den Preisträgern des Wettbewerbs „Mein Ort hat Geschichte“. Die Schüler*innen hatten mit Ihrem Lehrer Herrn Höfler die Geschichte der Sinti aus Magstadt aufgearbeitet. Der Förderverein Gute Schule Magstadt e. V. hatte im Februar 2020 die Preisträger mit der Unterstützung von Herrn Dr. Hans-Ulrich Merz zu einer Exkursion eingeladen.

Leider musste die Exkursion mehrfach aufgrund der Corona Einschränkungen verschoben werden, konnte jetzt aber am 9. Juli 2021 endlich stattfinden.

 

Die Schüler*innen, ihr Lehrer Herr Höfler, Herr Dr. Merz, Herr Erwin Steegmüller sowie Vorstände des Fördervereins haben am frühen Morgen des 9. Juli den Weg der Sinti bis zur Deportation nachverfolgt.

Die erste Station war der Rathausplatz in Magstadt. Hier wurden am 15. März 1943 die Sinti durch die SS versammelt, um sie dann am ehemaligen Versammlungsplatz der NSDAP vorbei, an den Bahnhof zu bringen.

Auf diesem Weg trafen wir Herrn Gerhard Wolbold, einen Zeitzeugen, der uns berichtete, wie er diese Zeit damals als Kind erlebt hatte. Er erzählte uns, dass über die Thematik der Deportation bis heute nicht geredet wird. Dennoch ist er der Auffassung, dass ein Zeichen der Erinnerung gesetzt werden muss, damit sich die Geschichte nicht wiederholt.

 

Am Magstadter Bahnhof wurden die Sinti in Viehwaggons über Böblingen an den Stuttgarter Inneren Nordbahnhof gebracht. Von dort aus wurde sie weiter nach Auschwitz deportiert.

 

Die Schülergruppe, unter Führung von Herrn Dr. Merz und Herrn Erwin Steegmüller vom Heimatgeschichtsverein Magstadt, besuchte die Gedenkstätte „Zeichen der Erinnerung“ am Inneren Nordbahnhof Stuttgart. Zu sehen waren die Gleise mit Prellbock und eine Gedenkwand, auf welcher die Namen der ermordeten Magstadter Sinti aufgeführt sind.

Die Schüler* innen suchten anschließend diese Namen an der Gedenkwand.

Während der Führung durch den Verein „Zeichen der Erinnerung“ konnte man eine bedrückte Stimmung wahrnehmen.

Von den seit vielen Generationen in Magstadt lebenden Sinti Familien, kamen nur 7 Überlebende nach 1945 nach Magstadt zurück. Alle anderen waren in den Konzentrationslagern umgebracht worden. Unter ihnen befanden sich auch ein 1,5-jähriges Kind und eine 82-jährige Frau.

Die Schülergruppe hatte sich bereits während Ihrer Projektarbeit intensiv mit dem Thema beschäftigt und so wurden auch die Eindrücke der Geschichte beim gemeinsamen Mittagessen diskutiert.

Der Förderverein bedankt sich insbesondere bei Dr. Hans-Ulrich Merz, der diese Veranstaltung geleitet und durch sein persönliches Engagement erst zu einem eindrucksvollen Erlebnis werden ließ.

Auch der Diözesanhistoriker Dr. Stephan M. Janker M.A. setzte sich mit seinem Impulsreferat „Was geschah damals? Eine erste Bilanz nach den Augenzeugenberichten“ mit der Thematik auseinander.

 

Melanie Hoepfner / Klaus Franzen

06. März 2020 - Chill mal - mit Matthias Jung

Chill mal - Am Ende der Geduld ist noch viel Pubertät übrig! Der lustigste Jugend - Experte Deutschlands & SPIEGEL Bestseller Autor kommt nach Magstadt. Wer hat Teenager in der Pubertät? Wer war selbst mal Teenager in der Pubertät? Der kennt hitzige Diskussionen über Schule, Zimmer aufräumen, Helfen im Haushalt, der weiß, WhatsApp ist überlebenswichtig - und Hygiene wird überschätzt. Jedenfalls aus der Sicht der Teenager. Man muss lernen loszulassen! Am liebsten wohl die Kreditkarte. Einlass: 18.45 Uhr. Beginn: 19.30 Uhr Spielort: Festhalle Magstadt

Hier geht es zu einer Kostprobe...

Stephan Scheel

12. Februar 2020 - Tag der offenen Tür an der JKGS 

Am 12. Februar 2020 öffnete die Johannes-Kepler-Gemeinschaftsschule wieder ihre Pforten. Schülerinnen und Schüler gaben einen Einblick in das Schulleben an einer Gemeinschaftsschule und zeigten Werke ihres Tuns. Eltern konnten sich über das vom Land Baden-Württemberg geförderte Konzept informieren und in die Klassenzimmer schauen, um sich einen Einblick zu verschaffen. Einen ausführlichen Bericht aus dem Magstadter Mitteilungsblatt ist weiter weiter als PDF zu finden.

Hier geht es zur Schulhomepage...

Stephan Scheel

24. November 2019 - Aktuelles vom Vorstand

Es ist einige Zeit seit der Gründung unseres Vereins vergangen. Zeit in der wir Vorstände nicht untätig waren. So haben wir inzwischen die Bestätigung seitens des Finanzamtes über die Gemeinnützigkeit erhalten, sind auf über achtzig Mitglieder angewachsen, haben uns der Arbeitsgemeinschaft der Magstadter Vereine angeschlossen und als Highlight eine Großspende der Netze BW, ein Tochterunternehmen der EnBW erhalten. Näheres zu dieser Spende wird noch in den bekannten Medien veröffentlicht.  

Stephan Scheel

13. September 2019 - Erfolgreiche erste Mitgliederversammlung durchgeführt

 

Am Freitag, den 13. September fand im Anschluss an die Gründungsversammlung des neuen Vereins auch die erste Mitgliederversammlung statt. Eine interessierte Bürgerschaft verfolgte den Ausführungen des Vorstandes sowie der Schulleitung Frau Wilfinger sowie ihrer neuen Stelvertreterin Frau Demand über das Schulkonzept der Johannes-Kepler-Gemeinschaftsschule in Magstadt. Erfreulicherweise konnte der Verein am Ende der Versammlung über 50 neue Mitglieder begrüßen.

Stephan Scheel

Presse

Artikel im Magstadter Mitteilungsblatt vom 13. Februar 2020
JKGS_Tag der offenen Tür_2020.PDF
PDF Datei [403.9 KB]
Artikel in der SZBZ vom 04.09.2019
SZBZ-Artikel-04092019.pdf
PDF-Dokument [342.7 KB]